Klassenfahrt nach Hinsbeck (Juni 2015)

Den Start in die Sommerferien verbrachten unsere dritten Klassen in diesem Jahr im Nettetal. Drei Tage lang waren wir zu Besuch im Sport- und Erlebnisdorf Hinsbeck. Die Zeit vertrieben wir uns mit Klettern, Schwimmen, einer Ralley, auf den Sportanlagen auf dem großzügigen Außengelände, mit einem Kinoabend, beim Wandern und Eisessen, auf dem Spielplatz, beim Tagebuch- und Postkartenschreiben, im Schwimmbad, in der Disko und mit einer Nachtwanderung. Die drei Tage sind viel zu schnell umgegangen…

Unser Sportfest (Juni 2015)

Bei strahlendem Sonnenschein konnte unser Sportfest im Goy-Stadion heute stattfinden. Nach wochenlanger Vorbereitung durften die Kinder unter Beweis stellen, was sie gelernt haben. Nachdem wir uns gemeinsam aufgewärmt hatten, ging es klassenweise mit den Disziplinen Weitsprung, 50 m Lauf und Weitwurf los. Den Abschluss stellte wie jedes Jahr die Spaßstaffel dar, bei der die Kinder in jahrgangsgemischten Gruppen um die Wette laufen.

Ein großes Dankeschön geht an all die engagierten Eltern, die uns geholfen und angefeuert haben!

Kleine Zahnärzte (Mai 2015)

Passend zum Thema “Zähne”, das die ersten Klassen im Sachunterricht behandelten, planten die Lehrerinnen einen Ausflug in die Zahnarztpraxis von Frau Dr. Susann Wellmer in Brünninghausen. Das Team der Praxis klärte die Erstklässler auf spielerische Weise darüber auf, welche Nahrungsmittel gesund bzw. ungesund für die Zähne sind und wie das gründliche Reinigen der Zähne klappt. Besonders aufregend war es, als die Kinder selbst in die Rolle der Zahnärztin schlüpfen und ihre Mitschüler “untersuchen” durften.

Vielen Dank an Dr. Wellmer und ihr Team für diesen lehrreichen und spannenden Tag!

Die Sonnenfinsternis (März 2015)

Am Freitag schob sich der Mond vor die Sonne – die erste Sonnenfinsternis im Leben der Kinder. Der Förderverein der Schule hatte großzügig für jedes Kind eine Brille zur Verfügung gestellt, damit wir dieses einmalige Ereignis miterleben durften. In einigen Klassen hatte die Lehrerin im Vorfeld schon anhand eines Modells erklärt, was passieren würde. So standen am Freitag lauter kleine Experten und Expertinnen auf dem Schulhof.

Tiere im Winter (März 2015)

Im Sachunterricht der ersten Klassen drehte sich in den letzten Tagen alles um das Leben von Tieren im Winter. Die Kinder der 1a erstellten in Gruppen Plakate zu jeweils einem Tier und beschäftigten sich dafür insbesondere mit der Nahrung, dem Aussehen und dem Verhalten. Als Abschluss der Reihe luden sie ihre Parallelklasse ein und präsentierten ihre Plakate vor Publikum. Gut gemacht!

Holocaust – Gedenktag (Februar 2015)

Im Rahmen des Holocaust-Gedenktages am 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz wurden einige unserer Viertklässler ins Dortmunder Rathaus eingeladen. Sie hatten sich in den vergangenen Wochen in einem Projekt mit unserer Schulsozialarbeiterin Frau Heidbreder mit dem Schicksal der Dortmunder Jüdin Berta Mathilde Lewy beschäftigt, die an unserer Vorgängerschule in Hörde zur Schule gegangen war, ehe sie 1938 mit ihren Eltern ins holländische Aalten flüchten musste.

In verschiedenen Bildern hatten unsere Viertklässler Schlüsselstellen der Flucht dargestellt. Da es von Berta kein Foto mehr gibt, “liehen” die Kinder ihr ihre Augen, Mund, Nase, Gesichtsfarbe und Haare, “um zu zeigen, dass alle Menschen gleich sind”. Für ihren Auftritt erhielten die Kinder großen Applaus. Auch die WDR Lokalzeit berichtete.

Gemeinsam mit Frau Heidbreder fuhren die Viertklässler auch nach Aalten in das “Untertauchmuseum”. Dort waren sie bei einer Stolpersteinverlegung dabei, die an das Schicksal der Familie Lewy erinnern soll. Im Sommer wird ein solcher Stolperstein auch in Hörde verlegt.

Karneval (Februar 2015)

Karneval wurde natürlich auch an unserer Schule kräftig gefeiert. In den Klassen gab es zuerst ein mehr oder weniger süßes Frühstück und es wurde getanzt und gespielt. Zur großen Pause ging es an diesem besonderen Tag mit einer Polonaise mitten durch das Lehrerzimmer! Die Schule war noch bunter als sonst und hinter jeder Tür ließen sich die tollsten, aufwändigsten, lustigsten Kostüme entdecken. Für die große Party in der Turnhalle hatten die zweiten Klassen ein Lied vorbereitet und auch die Tanz AG und der Chor traten auf. Alle Kinder und Erwachsene tanzten anschließend zu den Hits, die DJ Pi auflegte. Was für eine schöne Feier!